Anton Szandor LaVey 
Seite erstellt:
geändert:

Rafa's Homepage

Die Church of Satan behauptet von ihrem Gründer gerne folgendes:

Anton Szandor LaVey (11.04.1930-29.10.1997) gründete nach offiziellem Datum in der Walpurgisnacht des 30. April zum 1. Mai 1966 die First Church of the Trapezoid, the Church of Satan in San Francisco, California Street, die aus einem Arbeitskreis für okkulte Studien (hauptsächlich sexualmagischer Natur) hervorging. Anfänglich beschränkte sich die CoS auf nicht mehr als ca. 100 Mitglieder und gelangte erst spät zu Popularität, vorwiegend durch ihre Star-Mitglieder Kenneth Anger, Jayne Mansfield (die gemeinsam mit ihrem Liebhaber und Anwalt Sam Brody vermeintlich durch einen Fluch LaVeys bei einem Autounfall 1967 ums Leben kam), Sammy Davis jr. (Eagles), Roman Polansky ("Rosemary's Baby", in dem LaVey selbst den Teufel spielte) und später King Diamond und Marylin Manson u.a..

LaVey hatte georgische, rumänische und elsässische Vorfahren, seine Großmutter soll eine transylvanische Zigeunerin gewesen sein. LaVey besuchte die HighSchool, brach seine Ausbildung dort jedoch ab. Er war musikalisch und spielte Klavier, Orgel und Oboe. Er schloss sich als Jugendlicher einem Wanderzirkus an und war dort der Assistent des Löwendompteurs. Mit 18 wechselte er vom Zirkus zu einem Jahrmarkt. 1951 heiratete LaVey Diane, setzte 2 Töchter, Karla und Zeena in die Welt und ernährte seine Familie durch einen Job als Polizeifotograf und durch parapsychologisch-okkulte Berichte und Fotos für die Zeitschrift "Bizarre".

Diese Behauptungen werden im Buch "Legend and Reality" zum Teil widerlegt.

LaVey schrieb folgende Bücher:

Die satanische Bibel

(deutsche Übersetzung von Ingrid Meyer)
Second Sight Books, Berlin, ISBN 3-00-004343-8, EUR 24,50

Englische Ausgabe: The Satanic Bible
Satanic Bible Online
Über Second Sight Books, Berlin, EUR 16,00
Über Avon books, New York, ISBN 0-380-01539-0, US$ 6,99, shipping: US$ 7,99
Order by Amazon.com, 549 South Dawson, P.O. Box 81410, Seattle, WA 98108-1310, USA

Die satanischen Rituale

(deutsche Übersetzung von Ingrid Meyer)
Second Sight Books, Berlin, ISBN 3-00-005255-0, EUR 24,50

Englische Ausgabe: The Satanic Rituals
Avon books, New York
Über Second Sight Books, Berlin, EUR 16,-

Die satanische Hexe

(deutsche Übersetzung von Ingrid Meyer)
Second Sight Books, Berlin, ISBN 3-00-006002-2, EUR 24,50

Englische Ausgabe: The Satanic Witch
Feral House
Über Second Sight Books, Berlin, EUR 23,-

Die satanischen Essays

(deutsche Übersetzung von Oliver Fehn/ Ingrid Meyer)
Second Sight Books, Berlin, ISBN 3-935684-04-5, EUR 30,-

Englische Ausgabe: The Devils Notebook
Feral House
Über Second Sight Books, Berlin, EUR 19,-

Englische Ausgabe: Satan speaks!
Feral House
Über Second Sight Books, Berlin, EUR 23,-

Preisangaben ohne Gewähr! 


RAFA's satanic site
© by RAFA